Donnerstag, 20. Februar 2020

Die Vorbereitung auf das Ende

Schon ist die Zeit gekommen. Ich habe die ersten Tage meiner Ausbildung noch im Kopf, als wäre es Gestern gewesen und schon standen die Abschlussprüfungen vor der Tür.


Gut, dass die Bank uns auch dazu Seminare zur Verfügung stellt. In jeweils drei Tagen haben wir die drei Themenbereiche der schriftlichen Abschlussprüfung mit Dozenten der GenoAkademie zusammen aufgearbeitet.
Dabei durften wir unsere Schwerpunkte selber wählen, sodass wir speziell auf Schwächen eingehen konnten. Besonders cool ist die lockere Atmosphäre sowie der Umgang mit den Dozenten.
 
Trotz alledem kam der inhaltliche-Part nicht zu kurz, weshalb ich sagen kann, dass die Seminare mich gut neben dem "eigenen" lernen vorangebracht haben. Am Ende der Seminarreihe gab es eine Prüfungssimulation auf alle Themenbereiche.

Im Dezember und im Januar gab es passend dann die mündlichen Prüfungsvorbereitungsseminare. Dabei konnte jeder Azubi mehrere Beratungssimulationen führen und Feedback erhalten.

Ich hoffe, dass ich euch hiermit einen kleinen Einblick in die Vorbereitungsphase geben konnte.


Euer Renu

Weihnachtsfeier für Senioren

Am 10.12.2019 fand unsere Traditionelle Weihnachtsfeier für ehemalige Mitarbeiter im Best Western Hotel in Göttingen statt. Auch in diesem Jahr kamen an die 40 ehemalige Kollegen. Mit dieser Feier bedanken wir uns für die gute, von Ihnen geleistete, Arbeit. Ohne Sie wäre unsere Bank heute nicht da wo Sie heute steht. Diesmal durften Malte und ich bei den Vorbereitungen helfen. 

Um 14:00 Uhr trafen wir uns mit Herrn Mühlhaus und besprachen den Ablauf. Nachdem die Tische gedeckt waren, kamen auch schon die ersten Kollegen, welche wir freundlich begrüßten. Nach einer Eröffnungsrede durch den Vorstand ging es mit Kaffee und Kuchen weiter. Anschließend waren Malte und ich mit unseren iPads unterwegs. Die Fragen der ehemaligen Mitarbeiter reichten von Problemen mit dem elektronischem Postfach bis hin zur Abschaltung des SMS-Verfahrens. Insgesamt ist anschließend festzustellen, dass es eine sehr schöne Veranstaltung war, welche wir gerne im nächsten Jahr erneut unterstützen.

Bis demnächst und alles Gute

Euer Christoph

Freitag, 10. Januar 2020

Wirtschaftstag der Volks- und Raiffeisenbanken 2019

Anwesend waren ca. 2.500 Leute. Nico und ich machten uns gleich auf den Weg zum Presseeingang, wo sich alle Blogger der Volksbanken und generell alle Presse-Mitarbeiter trafen. Wir bekamen einen eigenen Raum, in dem wir alle Präsentationen der verschiedenen Leute mitverfolgen konnten. Dank unserer Namensschilder, in denen hervorging, dass wir zu den AzubiBloggern gehören, konnten wir uns im gesamten Haus frei bewegen und uns ein Bild von allen Räumlichkeiten machen – wenn man sich denn nicht in dieser großen Halle verlaufen hat.

Das Programm des heutigen Tages erstreckte sich von ca. 11:30 – 18:30 Uhr. Es wurden Themen, wie „Perspektiven für Wettbewerb, Wachstum, Wohlstand“, „LEBEN und ARBEITEN“, „Die Zukunft der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion“ und „Mobilität“ angesprochen. All diese Themen waren für jeden Besucher an diesem Tag sehr interessant und verleiteten zu gewissen Denkanstößen. Wir schlossen nicht nur gleich neue Freundschaften zu den anderen AzubiBloggern der anderen Volks- und Raiffeisenbanken, sondern auch Kontakte zu Kollegen und Kolleginnen, mit denen man sonst nichts zu tun hat. Im Anschluss des Programms versammelten sich alle Besucher in einem Raum, wo gemeinsam Essen aus den verschiedensten Ländern gegessen und geredet wurde. Gegen 19:30 Uhr traten wir langsam die Rückreise mit dem Bus nach Kassel an. Positiv erfreut ging ein spannender Tag zu Ende.

Abonniert doch gerne unseren Blog oben rechts auf der Startseite, um keine weiteren Beiträge zu verpassen.

Montag, 16. Dezember 2019

Wirtschaftstag der Volks- und Raiffeisenbanken 2019

Dieses Jahr war es wieder soweit. In Frankfurt fand der Wirtschaftstag der Volks- und Raiffeisenbanken statt und dieses Mal wurden wir beide, Polina und Nico dazu eingeladen. Die Freude über die Einladung war natürlich riesig, da wir wussten worum es an diesem Tag geht (es gibt für euch auch mehrere Beiträge über den Wirtschaftstag in der Vergangenheit). Dieses Unternehmertreffen ist vom Genossenschaftsverband ausgerichtet und stand in diesem Jahr unter dem Motto „Die vierte industrielle Revolution: Mensch und Markt in einer neuen Zeit“. Unter anderem waren Bekanntschaften wie Francois Villeroy de Galhau (Präsident der französischen Notenbank) und Klaus Rosenfeld (Vorsitzender des Vorstandes Schaeffler AG) eingeladen deren Präsentationen vorzutragen.
Um 9 Uhr fuhren wir gemeinsam mit Vorstand, Aufsichtsrat und Kunden mit dem Bus aus Kassel Richtung Frankfurt. Für uns beide eine große Möglichkeit, mal mit Leuten in Kontakt zu kommen, mit denen man sonst nicht viel zu tun hat und positive Bekanntschaften zu knüpfen.
Um ca. 13 Uhr in Frankfurt angekommen, fiel uns gleich die riesige Jahrhunderthalle auf.

Ein spannender Tag beginnt ab jetzt!

Abonniert doch gerne unseren Blog oben rechts auf der Startseite, damit ihr den Ablauf diesen spannenden Tages nicht verpasst.


Donnerstag, 5. Dezember 2019

Fit durch die Ausbildung!

Das 1. und 2. Lehrjahr traf sich im Sportcenter Kassel und meisterte gemeinsam einen Vormittag harter körperlicher Anstrengung. Wir begannen mit einem 30 minütigen Aufwärmtraining, das wie folgt aufgeteilt wurde: ein Teil sprang auf kleinen Trampolinen, der Rest durfte sich auf dem Spinning-Bike die Beine vertreten. Begleitet von Musik und motivierenden Zurufen des Trainers, gaben wir unser Bestes.


Außerdem erfuhren wir zusätzlich unsere Vital-Werte. Das heißt, Fett-/ Muskelanteil, den BMI-Wert und wie viel Kraft wir eigentlich wirklich haben.
Für mich persönlich am anspruchsvollsten waren aber die letzten Übungen auf der Matte. Diese beanspruchten nämlich verschiedenste Muskeln, die wir so gut wie gar nicht trainieren. Dennoch sind sie sehr wichtig, um unsere Körperfitness zu erhalten und gesund zu bleiben. Wir lernten also vieles über unseren Körper und unsere Muskeln, die wir tagtäglich beanspruchen und brauchen.
Insgesamt ein interessanter und spaßiger Vormittag und vor allem: ein Arbeitstag mal ganz anders!

Eure Luara :)