Sonntag, 23. September 2018

Neue Mitglieder im Azubi-Blog Team

Hallo ihr Lieben,

das neue Lehrjahr hat begonnen und somit suchte das Azubi-Blog Team Verstärkung.
Da haben wir nicht lange überlegt und nun sind wir auch schon dabei. Wir sind Polina Wedler und Julia Schumacher, zwei der neuen Azubis aus der Region Göttingen. Als uns in der Einführungswoche der Azubi-Blog vorgestellt wurde, waren wir sofort, von der Idee ein Teil des Teams zu werden, begeistert.
Ich bin Julia Schumacher, 18 Jahre alt und bin in der Zweigstelle in Grone eingesetzt.
Ich bin Polina Wedler, 20 Jahre alt und mich findet ihr in der Filiale am Geismartor (ehemalige Hauptstelle Göttingen).
Vom Blog versprechen wir uns einen kreativen Ausgleich zum Arbeitsalltag in der Bank. Zudem möchten wir euch mit unseren Beiträgen an der Ausbildung in Göttingen teilhaben lassen.
Wir sind bereit das Team mit unseren innovativen Ideen zu bereichern und freuen uns auf die gemeinsame Zeit.

Bis bald
Eure Polina und Julia


Donnerstag, 13. September 2018

Ich werde mein eigener Chef

Hallo Ihr Lieben,

Zum Thema eigener Chef sein, hatten wir diese Woche einen Termin in der Friedrich-List-Schule. Zusammen mit Tobias und unserem Ausbildungsleiter Herrn Knepperges haben wir die Schüler besucht, um den Startschuss für unser Projekt Existenzgründung zu geben.
In einer kleinen Präsentation haben wir den Klassen gezeigt was es heißt sein eigener Chef zu sein und was man alles beachten muss, wenn man ein eigenes Unternehmen gründen möchte.

Und jetzt wird es für die Schüler ernst. Sie müssen sich in den nächsten 2 Monaten eine eigene Unternehmensidee überlegen, diese ausarbeiten und die besten 3  müssen uns im Dezember präsentiert werden. Gemeinsam mit einem Spezialisten aus dem Firmenkundenbereich entscheiden wir, ob wir diese Idee als Bank mitfinanziert hätten, geben Feedback und Tipps was eventuell verbessert werden könnte.

Ich bin schon ganz gespannt was für tolle Ideen uns im Dezember präsentiert werden und freue mich schon jetzt auf die Umsetzung der Schüler! :)

Wir halten Euch auf dem Laufenden,

Bis dahin liebe Grüße

Theresa

Sonntag, 9. September 2018

Kann ich das mit Karte zahlen?

Hallo ihr Lieben,

nein, wir waren keinen Trinken während der Arbeitszeit :) Wir waren bei einem Kunden außer Haus. Eine neue und ungewohnte Erfahrung auch mal zu den Kunden rauszufahren. Ich kenne es nur so, dass die Kunden zu uns kommen. :D
Ich war nämlich in der Abteilung EBL (Elektronische Bankdienstleistung). Die Kolleginnen und Kollegen beschäftigen sich mit elektronischen Zahlungsmitteln. Sie sorgen unter anderem dafür, dass Ihr in den Geschäften mit euren Girokarten bezahlen könnt. :)


Bei unserem Termin ging es um die Beratung zu einem Kartenzahlgerät - es gibt nämlich viele verschiedene. Um für den Kunden das beste Gerät herauszusuchen, habe ich mit dem Ausbildungsbeauftragten der Abteilung Matthias Schaller den Kunden besucht.
Besonders für unsere Firmenkunden ist die EBL-Abteilung der perfekte Anprechpartner, wenn es um eine umfassende Beratung für Zahlungsmittel geht. Von Banking-Software, bis hin zu Kassensystemen.
Nun wisst ihr wo die Geräte herkommen, an denen ihr täglich mit eurer Girokarte bezahlt. :)
Etwas schlauer geht´s nun weiter
 

Bis bald
Euer Nils

Donnerstag, 30. August 2018

Ob Mailand oder Meppen – Hauptsache Italien

Nur einer kann ihn holen, den VR-Bankenfußball-Pokal 2018.
Dieses Jahr wurde das traditionelle Turnier im emsländischen Meppen ausgetragen und somit haben sich 25 Kolleginnen und Kollegen der Volksbank Kassel Göttingen eG auf den Weg gemacht, dieses Objekt der Begierde nach Hause zu bringen.
Für mich ähnelte der Ausflug ganz einer Klassenfahrt. Bereits Freitag Mittag sind wir direkt nach der Arbeit in die idyllische 35.000 Einwohner Kreisstadt aufgebrochen. Im Laufe des Abends trudelten die letzten Kleingruppen mit ihren Sprintern ein, sodass wir gemeinsam den Abend beim Italiener und anschließender Kneipentour ausklingen lassen konnten.
Der Samstag brachte nun das große Happening mit sich.  Mehr als 30 Volks- und Raiffeisenbanken umstritten in verschiedenen Gruppen den Coup. Die Aufgaben in der Mannschaft waren klar verteilt, das Team harmonisierte gut und am Ende konnten wir einen überzeugenden 11. Platz erreichen.
Die Leistung des Teams und der engagierten Fans haben wir ausgelassen am Abend bei der großen After-Show-Party gefeiert. Irgendwie erinnerte es mich an eine gigantische Kirmes. Das Klischee des verklemmten und spießigen Bänkers wurde für mich an diesem Abend ein und alle Mal aus der Welt geschafft.
Ein überragendes Wochenende neigte sich somit dem Ende zu.
Da am Sonntag Abend das Spiel Deutschland gegen Mexico anstand, machten wir uns alle bereits nach dem Frühstück auf den Heimweg.


Euer Fabian

Donnerstag, 23. August 2018

Traumjob gefunden?!

Hallo liebe Leser,

ich bin es wieder: Alina. Letztes Mal habe ich euch von den Vorbereitungen der Kasseler Nacht der Ausbildung (KNdA) berichtet. Nun war es nach monatelangen Vorbereitungen endlich soweit und die KNdA fand am 8. Juni in der Documenta Halle statt.

Die diesjährige Kasseler Nacht der Ausbildung stand unter dem Motto: "Jobship - gesucht und gefunden". Hier konnten sich die Besucher in einer lockeren Atmosphäre über die vielfältigen Ausbildungsberufe informieren. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Unternehmensstände. Hier bot sich die Möglichkeit direkt mit den Ausbildern sowie Azubis in Kontakt zu treten und kompakte Informationen über den jeweiligen Beruf zu erhalten. Unterstützend zu den Unternehmensständen wurde noch ein Bewerbertraining durchgeführt. Hier lernte man u.a. das Schreiben einer Bewerbung und die Wahl des passenden Outfits . Zudem gab es gute Musik, ein tolles Gewinnspiel und auch für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. 

Ich bin schon gespannt auf die nächste Kasseler Nacht der Ausbildung :)

Viele Grüße und bis dahin


Alina